Gemeinschaftliches Pfarramt

Wesertal 

Gemeinschaftliches Pfarramt Wesertal

Zu den vielfältigen Aufgaben einer Kirchengemeinde gehören unter anderem die sogenannten pfarramtlichen Aufgaben.

Darunter fallen vor allem die Sicherstellung, dass eine Gemeinde einen zuständigen Pastor oder Pastorin hat, somit die Aufteilung von Seelsorgebezirken, die Gottesdienste, Konfirmandenarbeit und einzelne Verwaltungsaufgaben.

Klicken zur Vergrößerung

Genau diese pfarramtlichen Aufgaben verantworten in unseren Gemeinden nun nicht mehr allein der Pastor/ Pastorin, sondern die Pastoren/innen des Gemeinschaftlichen Pfarramtes Wesertal. Darin haben sich mit Anfang April 2008 die Kirchengemeinden    
Fischbeck
Großenwieden
Hessich Oldendorf
Weibeck-Krückeberg
pfarramtlichen verbunden. Sie werden die genannten Aufgaben gemeinsam erfüllen und mit den Kirchenvorständen aller Gemeinden gemeinsam beschließen.

Wer genau welche Aufgaben in welchem Pfarrbezirk übernimmt, haben wir in einer Tabelle der Zuständigkeiten zusammengestellt. Die dort aufgeführt Arbeitsteilung ist in der Erprobung.

Die Kirchengemeinden bleiben selbstständig, sie behalten ihre eigenen Haushalte und Kirchenvorstände.
Was an Kooperation durch das gemeinschaftliche Pfarramt nun vereinbart ist, soll durch weiteregehende Zusammenarbeit gefestigt werden. So planen die Gemeinden gemeinsame Gottesdienste, eine enge Zusammenarbeit bei Gemeindebriefen und Internetauftritten sowie in der Bildung von Arbeitschwerpunkten.
So könnten Schwerpunkte für Senioren-, Erwachsenen und Jugendarbeit entstehen. Dadurch können Angebote mehr Menschen zugänglich gemacht werden und Resourcen besser genutzt werden. Es gibt viele Ideen...

Ein bis zwei Mal im Jahr Treffen sich die Kirchenvorstände der beteiligten Gemeinden zu einer Vollversammlung. Zum Vorsitzendern der Vollversammlung wurde Pastor Matthias Voigt und zum stellvertretenden Vorsitzenden Günter Nack gewählt. 
Die Koordinierungsgruppe des gemeinschaftlichen Pfarramtes bereitet die
Zusammenarbeit in allen Bereichen vor. Sie besteht aus Vertreterinnen aller Kirchenvorstände und Pfarrämter.